Übersetzung von technischen Dokumentationen

Übersetzung technische Dokumentation

Bei dem Begriff "Technische Dokumentation" denken Laien schnell an komplexe technische Explosionszeichnungen mit Bezeichnungen, die mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten. Dabei sind technische Dokumentationen heute in jedem Haushalt zu finden, denn auch eine einfache Bedienungsanleitung fällt unter diesen Sammelbegriff. Grundsätzlich unterscheidet man aber zwischen zwei sehr verschiedenen Formen von technischen Dokumentationen.

 

Die Definition einer technischen Dokumentation

Publikationen und Informationszusammenstellungen mit technischen Inhalten, die Daten, Abläufe und Sachverhalte für eine bestimmte Zielgruppe enthalten, werden als technische Dokumentationen bezeichnet. Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen internen und externen technischen Dokumentationen:

  • interne Dokumentationen enthalten von der Planungszeichnung bis zur Markteinführung eines Produkts alle relevanten Daten eines Herstellers und sind zur internen Verwendung gedacht
  • eine externe technische Dokumentation umfasst Unterlagen wie die Bedienungsanleitung, Wartungs- und Reparaturempfehlungen, Tutorials, Datenblätter von Bauteilen und alle anderen Informationen, die Käufer oder Nutzer eines Produkts benötigen

Während bei internen technischen Dokumentationen oft lose Blätter zusammen für das Archiv des Unternehmens abgeheftet werden, benötigt die externe Dokumentation eine feste Struktur, damit die Nutzerfreundlichkeit gegeben ist. Eine Montage- oder Bedienungsanleitung kann heute auf ganz unterschiedliche Medien ausgegeben werden und neben der gedruckten Anleitung in verschiedenen Sprachen verdeutlichen Visualisierungen in Form von Fotos oder Videos die Handhabung und Wartung komplexer Produkte auch für Einsteiger auf einfache Weise. Die Sprache unterstützt bei den modernen Medien das Verständnis für technische Zusammenhänge und der passende Sprachstil dafür ist sachlich, kurz und präzise.

 

Die Rolle des technischen Redakteurs

Technische Redakteure verfügen neben der gleichnamigen, speziellen Ausbildung meist über einen Studienabschluss in technischen Bereichen mit dem zusätzlichem Schwerpunkt Kommunikation. Die Aufgabe eines technischen Redakteurs besteht in der Erstellung von externen, technischen Dokumentationen, die für Nutzer und Käufer gedacht sind. Jeder Kaffeevollautomat oder Drucker wird mit einem mehrseitigen Handbuch ausgeliefert, das alle wichtigen Informationen zur Einrichtung, Nutzung und Wartung enthält. Ein technischer Redakteur hat diese Informationen strukturiert, zusammengefasst und mit Grafiken, Zeichnungen oder Bildern vervollständigt, um dem Nutzer die Handhabung des Geräts zu erleichtern. Für komplexe Softwareprodukte wird dafür auf sogenannte Tutorials zurückgegriffen. Diese interaktiven Videos führen einen Nutzer durch die Grundfunktionen eines Programms.

 

Beispiele von technischer Dokumentation

  • Bedienungsanleitungen
  • Betriebsanleitungen
  • Serviceanleitungen
  • Installationshandbücher
  • Softwarehandbücher
  • Online-Hilfen
  • Reparaturanleitungen
  • Montageanleitungen
  • Wartungsanleitungen
  • Datenblätter
  • Tutorials
  • Schaltpläne
  • Prüfberichte
  • EU- bzw. EG-Konformitätserklärung
  • technische Zeichnungen
  • Dokumente zur Risikobeurteilung
  • u. a.

Professionelle Übersetzungen von technischer Dokumentation

Das Erstellen einer technischen Dokumentation für Anwender ist eine komplexe Aufgabe, die aus verschiedenen Gesichtspunkten herausgelöst werden muss. Während die Bedienungsanleitung für ein modernes Haushaltsgerät mit einfachen und für jeden Laien verständlichen Worten auskommen muss, kann eine hochprofessionelle Maschine für Produktionsunternehmen nur mit Fachbegriffen erklärt werden, die beim Leser an das entsprechende Wissen andocken. Eine professionelle Übersetzung technischer Dokumentationen muss also auf die jeweilige Zielgruppe eingehen, damit die internationale Markteinführung ein Erfolg werden kann.

Bereits in der Ausgangssprache muss berücksichtigt werden, dass verschiedene Sprachen einem einzigen Begriff unterschiedliche Bedeutungen beimessen können und nur eine sinngemäss korrekte Übersetzung exakt den Inhalt des Originals wiedergeben kann. Jede Aussage muss eindeutig formuliert werden und darf keine Interpretationsmöglichkeiten aufkommen lassen. Die Garantiebestimmungen werden davon ebenso beeinflusst, wie die Zufriedenheit der Käufer und langfristige Kundenbindungen entstehen deutlich schneller, wenn der Käufer vom Serviceangebot zur Handhabung des Produkts überzeugt werden kann. Ein weiterer wichtiger Baustein für eine professionelle Übersetzung technischer Dokumentationen ist der Sprachstil. Sachlich, kurz, nicht werbend soll der Leser eindeutige Aussagen erhalten, die den Umgang mit dem Produkt erleichtern.

Unsere Übersetzer technischer Dokumentationen sind Muttersprachler sowie erfahrene technische Linguisten und manchmal sogar mit einer fundierten Ausbildung in technischen Bereichen, denn so verfügen sie über das Detailwissen zur jeweiligen Zielsprache und beherrschen gleichzeitig das erforderliche, technische Vokabular.