Übersetzungen für die Abfallwirtschaft

Übersetzungen für die Abfallwirtschaft

Im Mittelalter beschäftigten sich zunehmend mehr Städte in Europa mit einer Müllentsorgungsstruktur, denn die Siedlungen wuchsen rasant und damit auch die Müllberge auf den Straßen. In Paris wurden bereits um 1160 die Straßen kostenpflichtig für die Bewohner vom Müll befreit und auch in Berlin und London beschäftigte man früh eine städtische Abfallwirtschaft, um den Müll aus den Straßen dauerhaft zu entfernen. Organische Reststoffe wurden recycelt, anderer Abfall auf Deponien gesammelt und teilweise verbrannt. Mit der Industrialisierung und den neuen technischen Möglichkeiten entstand aus der Müllverbrennung eine neue Form der Energiegewinnung, ehe weitere umwelttechnische Fragen aufkamen, weil die Mengen stetig wuchsen und die Folgen für die Umwelt sichtbar wurden. Heute fallen innerhalb der EU jährlich um die 2,5 Milliarden Tonnen Abfall an, von denen etwa 8 Prozent als Siedlungsabfälle gelten.

 

Die moderne Abfallwirtschaft und ihre vielfältigen Aufgaben

Die Abfallwirtschaft in der EU beschäftigt sich nicht nur mit der Trennung und Entsorgung von Abfällen aus allen Branchen und Lebensbereichen, sondern sieht eine wichtige Kernaufgabe auch in der Verringerung und Vermeidung von Abfallstoffen. Eine nachhaltige Abfallwirtschaft gilt inzwischen als wichtige, gemeinsame Anstrengung aller EU-Länder sowie anderer Länder wie die Schweiz oder Großbritannien, denn die zunehmende Urbanisierung und der stetige Bevölkerungs- und Wirtschaftszuwachs verlangt umweltfreundliche und zunehmend klimaneutrale Lösungen. Während in den europäischen Industrieländern schon seit längerem feste Vorgaben zur Mülltrennung und -vermeidung gelten, gibt es in anderen Regionen der Erde noch große Entwicklungsmöglichkeiten für eine nachhaltige Abfallwirtschaft. Chile, Mexiko und die Türkei gehören zu den Ländern, die nur etwa 1 Prozent ihres Abfalls recyceln, während in Deutschland und einigen anderen europäischen Ländern bereits mehr als 60 Prozent des Haushaltsmülls wiederverwertet werden. 

 

Internationale Absprachen sind die Grundlage für jede Entwicklung

Verpackungen bestehen derzeit noch aus einer Fülle von Kunststoffen und jedes Unternehmen kann selbst entscheiden, welche Kombinationsstoffe die eigenen Produkte am besten präsentiert und schützt. Die Recyclinganlagen überall auf der Welt können einige Stoffe nicht eindeutig zuordnen und damit gelangen viele Verpackungen nicht in die Recyclingverfahren, die nur sortenrein funktionieren.

Detaillierte Informationen für Hersteller und die Verpackungsindustrie sind ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu nachhaltigen und klimaneutralen Regelungen und unsere Übersetzungsdienstleitungen begleiten alle Themenbereiche rund um die globale Abfallwirtschaft, sei es in Englisch, Arabisch oder Chinesisch. Unser Übersetzungsbüro arbeitet mit Fachübersetzern aus verschiedenen Branchen und wir freuen uns darauf auch Sie bei Ihrem Projekt unterstützen zu dürfen.