Aktuelles über Finanzübersetzungen

Der mehrsprachige Austausch zwischen verschiedenen internationalen Akteuren ist in der Banken- und Finanzwelt alltäglich und erfordert oft die Dienste von professionellen Fachübersetzern, die eine getreue und hochwertige Übersetzung gewährleisten. Finanzübersetzungen erfordern darüber hinaus eine hervorragende Kenntnis der spezifischen Terminologie des Originaldokuments (Prüfungsberichte, Risikoanalyse, Finanzberichte, Jahresabschlüsse, Geschäftsberichte, etc.) und eine große Liebe zum Detail: das sind Qualitäten und Fertigkeiten, die wir bei Alphatrad Germany Ihnen gerne bieten.

 

Übersetzung von Bankdokumenten und Kontoauszügen
Von Frédéric Ibanez, Finanzübersetzungen
Die Übersetzung von Bankdokumenten kann in zahlreichen Situationen nötig sein: M&A-Geschäfte, Beschaffung von Finanzmitteln, Geschäftspartnerschaften, Buchhaltungsleistungen… In jedem Falle sollte unbedingt ein professioneller Fachübersetzer damit beauftragt werden.  
Weiterlesen
Wie führt man die Übersetzung eines Geschäftsberichts durch?
Von Frédéric Ibanez, Finanzübersetzungen
Die Übersetzung eines Geschäftsberichts kann in zahlreichen Fällen erforderlich sein: ein Auslandsexport, eine Internationalisierung des Angebots oder die Suche nach lokalen Investoren oder Geschäftspartnern in verschiedenen Ländern. Wie jedes Finanzdokument muss der Jahresbericht mit viel Akribie von Experten übersetzt werden.  
Weiterlesen
kreative Übersetzungen
Von Frédéric Ibanez, Sprachdienste
Der Übersetzerberuf wird nicht direkt mit einem “Kreativ-Beruf” im engeren Sinn assoziiert. Doch der Übersetzungsprozess erfordert zweifellos ein gewisses Maß an Kreativität, insbesondere bei einigen Arten von Inhalten.   Wann ist eine Übersetzung kreativ?
Weiterlesen
Nordische Länder: Wirtschaftliche und finanzielle Trends
Von Frédéric Ibanez, Internationales
Mit dem Untertitel „And now the hard part" hat die Danske Bank, heute eine frische Analyse der dänischen Konjunktur veröffentlicht, wie die Deutsch-Dänische AHK berichtet.  
Weiterlesen
Online-Banking in Zahlen und Fakten
Von Frédéric Ibanez, Internationales
Das klassische Online-Banking, mit dem über das Internet der Zugriff auf persönliche Bankkonten möglich ist, wurde nicht im Silicon-Valley erfunden, sondern von einer Verbraucherbank im Düsseldorfer Raum. Die kleine Bank ermöglichte in den 1980er Jahren zum ersten Mal online den Blick auf die eigenen Finanzen. Es begann mit einem Selbstbedienungssystem im Foyer der Bank, die damit ihren Kunden rund um die Uhr einen Zugang zu ihren Konten ermöglichte. Aus dem regional begrenzten Service ist inzwischen ein weltweit genutztes System geworden, das viele Menschen nicht mehr missen möchten.
Weiterlesen