Sprachdienstleistungen & Übersetzungen Thailändisch <> Deutsch

Sprachdienstleistungen & Übersetzungen Thailändisch  Deutsch

Professionelle Übersetzungen und andere Sprachdienstleistungen aus dem Deutschen ins Thailändische und umgekehrt

Fachübersetzungen, beglaubigte Übersetzungen, Dolmetscher, Voice-overs, Korrektorate: Alphatrad ist eine Full-Service-Agentur für Sprachdienstleistungen, welche weltweit die muttersprachliche Kompetenz professioneller Übersetzer und anderer Sprachexperten zur Verfügung stellt. Unser weltweites Netzwerk sorgt für einen hochwertigen Service in mehr als 80 Niederlassungen europaweit. Für professionelle Übersetzungen ins Thailändische stehen uns Experten und Partner, die oft vor Ort in Thailand ansässig sind.

 

Unser Service bietet vielfältige Sprachenkombinationen an:

  • Deutsch ⇔ Thailändisch
  • Englisch ⇔ Thailändisch
  • Spanisch ⇔ Thailändisch
  • Französisch ⇔ Thailändisch
  • Italienisch ⇔ Thailändisch
  • Portugiesisch ⇔ Thailändisch
  • und andere

Die Leistungen unseres Büros auf einen Blick:

Nachfolgend finden Sie die Aufzählung unserer Niederlassungen in Deutschland: 

Wissenswertes über die thailändische Sprache

Die thailändische Sprache gehört zu den  Kam-Thai-Sprachen. Sie ist eine sogenannte Tonsprache, bei der die meisten einsilbigen Wörter durch unterschiedliche Höhen und Tonverläufe  bei der Aussprache ihre Bedeutung erhalten. Eine hierarische Struktur, die über Jahrhunderte aufrecht erhalten wurde, hat zu verschiedenen Sprachebenen geführt. Neben der gewöhnlichen Umgangssprache gibt es die Amtssprache, die gehobene Sprache, die Hofsprache und die Mönchssprache. Die verschiedenen Sprachebenen sind heute noch spürbar, obwohl man sich bemüht Standardthai in allen Schichten zu sprechen. Zusätzlich gibt es regionale Varianten und Dialekte. Zum Teil unterscheiden sie sich so stark, dass sie zwar als verwandte, aber dennoch als eigenständige Sprachen klassifiziert werden. Das Standardthai gilt nicht nur an den Hochschulen als angemessen, sondern wird auch immer mehr in offiziellen Situationen genutzt, weil viele regionale Dialekte nur wenig Sozialprestige einbringen.

Während komplexe Ausspracheregelungen existieren, ist die Grundgrammatik des Thai eher einfach. Es gibt keine Artikel und auch keine Wortveränderungen. Anders als im Deutschen gibt es im Thai drei verschiedene Kategorien von Verschlusslauten. Neben stimmhaften Konsonanten kennt man stimmlose, aspirierte (aspirare: Luft aushauchen) und stimmlose, nicht aspirierte Verschlusslaute. Die thailändische Schrift arbeitet mit einem eigenen Alphabet und einzelne Wörter werden in der Regel ohne einen Zwischenraum hintereinander geschrieben. Lediglich am Satzende wird ein Zwischenraum gelassen. Weitere interessante Details über die thailändische Sprache finden Sie auf Wikipedia